Leiterbahn Kondensator - Schröter Amplification Point to Point wired Amps Bavaria/Germany

Schroeter Amplification on Facebook
Direkt zum Seiteninhalt

Leiterbahn Kondensator

Da  ein Gitarrenverstärker nur die Gitarre verstärken soll und nicht etwa  die hochfrequenten Wellen eines Radiosenders, die da zufällig durch die  Luft schweben, muss man Vorkehrungen in der Schaltung treffen. Man  verschaltet dazu Kondensatoren an geeignete Stellen, damit solche  Störwellen unterdrückt werden.
Den  Umstand, dass sich zwischen Leiterbahnen Kapazitäten bilden, hat man  sich im Verstärker im Bild links zu Nutze gemacht. Um sich einen  Kondensator als Bauteil zu sparen, hat man einfach einen aus  Leiterbahnen gebildet. Das spart Kosten, da die Platinenätzung durch  diesen Trick nicht teurer wird.
Was  hier Absicht ist, passiert eben auch ungewollt auf jeder Platine (PCB).  Leider kann man so eine Frequenzunterdrückung nicht 100%ig auf  Störwellen begrenzen. Es geht immer etwas von unserem Gitarrensignal mit  über den Jordan.
Man kann auf dem Bild auch gut erkennen, dass die Abstände der  Leiterbahnen des "künstlichen" Kondensators in etwa gleich sind, wie die  Abstände der Leiterbahnen weiter hinten im Bild!
kontakt@schroeteramplification.de
Telefon: +49 (0)8091 2191
Schröter®Amplification
Schulgasse 3
85614 Kirchseeon
Schröter®Amplification | Schulgasse 3 | 85614 Kirchseeon
Zurück zum Seiteninhalt